Unternehmen

1997

Gründung

Nach der Gründung 1997, ursprünglich als KMS-Bohrteam u.a. durch den jetzigen Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Peter Schume , diente sie den verbundenen Baufirmen als Dienstleister für die grabenlose Rohrverlegung im Spülbohrverfahren. Die erste Bohranlage mit 12 to. kam von Tracto-Technik. Die Firma beschäftigte 3 Mitarbeiter.

1998

Umfirmierung

1998 kommt es zur Umfirmierung zur KMS Koch Schume GmbH. Die Mitarbeiterzahl steigt auf 5 und eine zweite Bohranlage (12 to.) wird angeschafft.

2000

EXCELL-Bohrpreis

Im Jahr 2000 wurde eine dritte Bohranlage mit 20 to. angeschafft. Außerdem erweiterte der erdverlegte Rohrleitungsbau das Portfolio. Die Mitarbeiterzahl stieg auf 8 und das Unternehmen konnte den EXCELL-Bohrpreis für innovative und herausragende Leistungen bei der grabenlosen Rohrverlegung im Spülbohrverfahren gewinnen. Die Mitarbeiterzahl steigt jetzt auf 15.

2002

Verlegung Geschäftssitz und weitere Umfirmierung

Der Geschaftsitz wird von Mochau-Grossteinberg, bei Döbeln zum jetzigen Sitz im Burgenlandkreis nach Görschen verlegt. Es kommt zum Gesellschafterwechsel und weiteren Umfirmierung zur BLK-Bohrteam GmbH. Die neuen Gesellschafter sind Dipl. Ing. Peter Schume und die Naumburger Bauunion GmbH. Die Mitarbeiterzahl steigt auf 23 und das Leistungsspektrum wird um den allgemeinen Rohrleitungstiefbau ausgebaut.

2003

Verleihung der Gruppe VP nach Güteschutz Kanalbau

Erneute Portfolioerweiterung im Geschäftsbereich Rohrvortrieb durch Verleihung der Gruppe VP nach Güteschutz Kanalbau. Des Weiteren kommt es zur Anschaffung einer 85 to. Pressbohranlage.

2004

weitere Investitionen

2004 wird eine weitere 85 to. Pressbohranlage sowie eine 20-to. Hausanschluss-Pressbohranlage angeschafft. Darüber hinaus wird eine 6,5-to. Spülbohranlage „Grundo-Pit“ von Tracto-Technik angeschafft. Die Mitarbeiterzahlen steigen jetzt auf 26 gewerblich, 3 Angestellte Verwaltung und 3 technische Mitarbeiter im Bereich Bauleitung/Abrechnung.

2006

Zertifizierung des Fachunternehmens nach DVGW W 3, GN 2 (A)

Ein weiterer Meilenstein in der Firmenhistorie: die Zertifizierung des Fachunternehmens nach DVGW W 3, GN 2 (A). Damit wird die Entwicklung der BLK Bohrteam zum Komplettanbieter des
erdverlegten Rohrleitungsbaus in Sonderbauverfahren konsequent
vorangetrieben, mit der Zertifizierung werden neue Kundenschichten ,
vor allem weiter öffentliche Auftraggeber und kommunale Eigenbetriebe,
erschlossen.

2009

Präqualifikation „PQ Bau“

Die BLK Bohrteam GmbH erlangt die Präqualifikation „PQ Bau“ und wird somit in die Liste der präqulifizierten Unternehmen beim Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen aufgenommen.

2010

Größte Einzelinvestition der Firmengeschichte

Mit der Anschaffung der JT100 von DitchWitch (45 to. Rückzugkraft) wurde der Maschinenpark um eine völlig neue Dimension der HDD – Spülbohrtechnik erweitert. Es ist die zu diesem Zeitpunkt größte Einzelinvestition der Firmengeschichte. Zeitgleich wurde mit dem Kauf der Felsbohranlage 4020 AT (20 to. Rückzugskraft) der Einstieg in die „schwere“ Felsbohrtechnik bereitet.

2011

Zertifizierung des Fachunternehmens nach DVGW GN 2 (B)

Die Zertifizierung dokumentiert die stetige Weiterentwicklung der HDD –
Spülbohrpalette der BLK – Bohrteam und den Einstieg in die Großbohrtechnik mit der 2010 in Betrieb genommen Spülbohranlage JT 100 mit Rückzugskräften über 400 KN.

2011

Wieder ein Bohrpreis an BLK Bohrteam vergeben

Das BLK-Bohrteam erhält den GSTT Award 2011 für ein bedeutendes Projekt in grabenloser Bauweise: HDD DN 700 Berlin Tiefwerder – Einbau einer Rohwassersammlleitung.

2015

Zertifizierung des Fachunternehmens nach DVGW W2

Die Zertifizierung dokumentiert wiederum die stetige Weiterentwicklung der HDD –
Spülbohrpalette der BLK – Bohrteam GmbH und den Einstieg in die Großbohrtechnik mit der 2010 in Betrieb genommen Spülbohranlage JT 100 mit Rückzugskräften über 400 KN.

Philosophie

Unsere Auftraggeber unterstützen wir in jeder Phase der Zusammenarbeit. Die zur Anwendung kommenden Arbeitsverfahren sind ressoucenschonend und umweltfreundlich.

Leistungsstand Leitungsverlegung in Sonderbauverfahren bis dato:

Insgesamt wurden ca. 900 km Rohrleitungen unterschiedlichster Dimensionenund Werkstoffen verlegt. Das entspricht der Strecke von Görschen nach Paris / Frankreich.

Davon:

500.000 m im HDD – Spülbohrverfahren
300.000 m im Pflugverfahren
80.000 m im Fräsverfahren
15.000 m im Pressbohrverfahren
5.000 m im Berstliningverfahren

Zulassungen

Zertifikat über ein DVGW-Fachunternehmen - Püfungsgrundlagen GW301, Umfang W3

Download

Zertifikat über ein DVGW-Fachunternehmen - Püfungsgrundlagen GW301, Umfang GN 2

Download

Güteschutz Kanalbau Rohrvortrieb Gütezeichen VP

Download

Güteschutz Kanalbau offene Verlegung Gütezeichen AK 2, VP

Download